Freitag, 14. Mai 2010

Rappen lernen - 3 Vorurteile, welche du nicht ernst nehmen darfst als Künstler

Vor einigen Zeit habe ich die Community rappers.in vorgeschlagen, als ein gutes Beispiel um mit anderen Personen in Kontakt zu treten und seine eigene Musik mal durchchecken zu lassen.

In diesem Post möchte ich einige Vorurteile aus der Welt räumen, von denen die meisten Rapper überzeugt wären, es sind Pflichtvorraussetzungen damit ein Song überhaupt als gut bewerten werden darf. Ich persönlich finde die Schwachsinn, da Musik auf freie Kreativität beruht und daher möchte ich hier einige Warnsignale geben, damit ihr euch nicht in diese Gedankengänge wiederfindet.

1. Dein Text hat keine guten Reime

Leider gibt es viele Menschen, die schauen weder auf den Sound, dein Stimmeinsatz oder auf den Sinn und Aufbau eines Textes. Ich habe schon oft erlebt das Menschen schreiben.

*Dein Text hat keine/wenige Doppelreime von daher ist er Scheiße*

In meinen Augen ist dieses Bewertungskriterium vollkommener Schwachsinn. Ein Text ist dann gut, wenn er mich persönlich anspricht und ich mit ihm zufrieden bin. Wenn dieser Text noch andere Personen auf einer Gefühlsebene erreichen kann umso besser. Ich kenne keinen normalen Menschen, der sagt "Dein Text ist scheiße, weil die Reime mies sind" ohne selber angeblich zu rappen.

2. Du musst Doubletime beherrschen, oder zumindest sehr schnell sein

Leider verwechseln viele Rapper "schnell rappen" immer mit "gut rappen". Teils liegt es daran, dass diese Kollegahfigur im Fernsehen sowas wie eine Idolrolle bei den meisten Hobbyrappern eingenommen hat, trotzdem möchte ich vor diesem Punkt warnen.

Wie ich bereits schon oft geschrieben habe ist Musik eine Gefühlssache, welche dann erfolgreich ist, wenn sie einen Menschen auf irgendeiner Ebene anspricht und Gefühle wecken kann. Nur wie kann ich z.b. Gefühle für einen Song entwickeln, wenn ich nichtmal den Text verstehe ohne ihn mehr als 3x gehört zu haben?

Klar kann schneller Rap gut kommen, besonders bei Partysongs wo der eigentliche Textinhalt eher Nebensache ist und einfach die Musik gut sein muss, ist sowas wie Doubletime eine sehr nützliche Sache um Stimmung zu erzeugen.

Es sollte aber keine Pflicht werden!

3. Du musst genauso rappen können wie *...*, damit du gut bist

Bei dem *...* kann man eigentlich jeden Rappernamen einsetzen, welcher derzeit dominierend in der Rapbranche tätig ist. Diese Aussage ist zwar eher selten vertreten, aber davor möchte ich dennoch warnen.

Mal eine Veranschaulichung:

Du bist *Peter* und versuchst wie *...* zu rappen? Damit bist du einfach *scheiße*

Und warum? Weil du niemals wie *...* rappen kannst, da du nicht *...* bist.

---> *Peter* sollte schauen wie *Peter* am besten rappen kann, damit er *gut* ist.

Wenn du ein Vorbild hast, was dich zum Rappen antreibt umso besser. Wenn du gerne einige Stilmerkmale übernehmen möchtest dann mach das, solange du sie auf deine Weise interpretierst. Aber versuche bitte niemals genauso wie dein Vorbild zu sein, denn das geht definitiv nach hinten los.


Abschließend sei noch zu sagen wenn du dich in einer Rap Community aufhälst:

Eigentlich fast jeder ist davon überzeugt, das nur er selber das Zeug zum Rapper hat und die anderen wären ja alle nur scheiße. Von daher lass dich nicht gleich verunsichern, wenn du mal ne schlechte Meinung über deine Musik kassierst. Die Person welche dich da bewertet kann sogar noch einiges Schlechter sein.

Es ist wie in jedem Bereich vom Leben. Mit der Zeit wirst du schon selber herausfinden welche Person nichts im Hirn hat und welche Menschen du eher vertrauen solltest.

Das merkst du dann schon. :)


Einen ersten Eindruck von meiner Rapmusik und meinen Raptexten kannst du dir auf meinen Youtube Channel machen:


Wenn du Interesse hast den kompletten Kurs, welcher auf diesem Blog angezeigt wird als praktische Kindle Ebook Ausgabe ohne Werbungen und in einer überarbeiteten Fassung zu erhalten dann geht dies über Amazon:


Kommentare:

  1. klasse beitrag. ich bin auch "hobby" rapper, habe auch viele positives und negatives feedback erhalten. die ich mir auch nicht zu hertzen nehme. du sprichst mir aus der seele. vorallem sind die negativen feedbacks wirklich meist von leuten die mir das wasser nicht reichen können,hast du absolut recht digga^^!
    ich find gut was du hier machst-weiter so!

    AntwortenLöschen
  2. aber so was ist doch nicht cool wenn jz so einer was schreibt z.b : Ich bin Klaus und ich geh immer raus.´´ ? ;D

    AntwortenLöschen
  3. Ich diss dich jz du hast so lange nippel wie zehn spagel aber ich zwick ihn ab mit meim finger nacgel yeah

    AntwortenLöschen