Donnerstag, 4. Februar 2010

Rappen lernen - Die Grundausrüstung

Rap ist ein Hobby was sehr viel Zeit benötigt und viel Liebe, wenn man professionell tätig sein möchte. Von den ersten Raptext bis zum fertigen Lied ist es ein langer Weg und ich möchte dir kurz einen Einblick geben, welche Grundausrüstung du ungefähr brauchen wirst um deiner Musikkarriere gerecht zu werden.

Falls du Schüler bist und kein geregeltes Einkommen hast, oder nicht gerade viele Freunde welche sich an dieser Investition beteiligen möchten, stelle ich für den Anfang auch noch eine Alternative vor um für wenig Geld deinen eigenen deutschen Rap zu produzieren.

Um auf deinen Computer Rapsongs aufnehmen zu können benötigst du die entsprechende Hard - und Software.

Rein von der Kostenkalkulation solltest du ungefähr mit 1000 Euro rechnen, wenn du als Hobby eigene Raptexte schreibst und aufnimmst und dafür eine sehr gute Soundqualität anstrebst. Du wirst sehr viel Zeit mit der Produktion und Mischung der Klangqualität verbringen und so stellt die richtige Bearbeitung deiner Tonspuren ebenso eine Herausforderung dar, wie das Schreiben deiner Texte und das Aufnehmen der Lieder. Am Anfang wird noch nicht alles so perfekt sein, wie du es dir vielleicht wünscht, doch wenn du mit Herzblut an der Sache bleibst, dann wird aus dir ein guter Rapper werden.

Benötigen wirst du:

- Ein Mikrofon

- Ein Mikrostativ

- Ein Ploppkiller

- Studiokopfhörer

- Ein Audio Interface

- ein XRL Kabel um das Audio Interface mit den Mikrofon zu verbinden

- Eine Musik Software zum aufnehmen

- Einen leistungsfähigen Computer

Mein Equipment habe ich mir damals über www.thomann.de bestellt. Dort ist alles zu finden was man für die eigene Produktion benötigt und es nach meinen bisherigen Erfahrungen ein recht fairer Online Shop. Natürlich kannst du auch selber im Internet recherchieren, welcher Onlineshop die besten Angebote für die beste Hardware hat.

Meine Ausstattung sieht folgendermaßen aus:

- RodeNT1A (Kondensatormikrofon)
- M Audio Fast Track Pro (Audio Interface)
- Cubase (Software für die Musikproduktion)

Da die Technik sich auch im musikalischen Bereich immer weiter entwickelt gibt es sicherlich auch schon bessere Ausrüstung für weniger Geld. Es lohnt sich auf jeden Fall sich etwas mehr mit der Materie zu befassen und auch viele Bewertungen im Internet und Meinungen von Verkäufern zu lesen.

Mit dieser Ausrüstung arbeite ich zumindest seit vielen Jahren und das Soundergebnis ist echt super.

Falls ihr euch noch nicht sicher seid ob Rap wirklich euer richtiges Hobby ist, empfehle ich euch dieses Low Equipment für den Start:

Hardware:

- USB Mikrofon (gibt es teils für 10 Euro schon bei vielen Fachmärkten für Elektronik)
- Kopfhörer (können schon einfache Modelle sein, welche es teils bei einem mp3 Player geschenkt gibt)

Software:

- Freeware "Audacity"

Ich habe auch erst ein bis zwei Jahre meine Raptexte mit einem einfachen Headset aufgenommen und mit Programmen wie Audacity bearbeitet. Da ich zu dieser Zeit noch Schüler war ersparte ich mir sozusagen meine Ausrüstung in der Zeit, bis ich sicher war, dass ich mehr Zeit in meine Musikproduktion investieren wollte.

Warum gibt es so hohe Preise für richtige Ausrüstung?

Musik ist leider mit dem Fluch behaftet, das du ab einer gewissen Klangqualität für viel Geld meist nur eine kleine Soundverbesserung bekommst. Man arbeitet sozusagen langfristig auf die Perfektion hin, wenn man seine eigenen Aufnahmen bearbeitet. Dafür ist es wichtig saubere klangvolle Acapellaspuren aufzunehmen und diese dann mit den geeigneten Mitteln wie Equalizern, Compressoren, Reverbs usw. zu bearbeiten. Dies ist dann mit der Software zu bewältigen.

Genauer betrachtet ist es sogar noch recht günstig. Es besteht auch die Möglichkeit ein Musikstudio anzumieten, jedoch würde ich zu solchen Dingen erst raten, wenn man sich bereits etwas mit der Materie rappen lernen befasst hat und ein gewisses Grundverständnis besitzt. Grundsätzlich würde ich, wenn ich weiß dass langfristig selber rappen möchte lieber etwas mehr Geld investieren, als versuchen am falschen Weg zu sparen. So habe ich zum Beispiel ein recht kurzes XRL Kabel gekauft am Anfang und es ärgerte mich ständig, das Mikrofon überhaupt am Audio Interface anschließen zu können.

Warum benötigt man spezielle Ausrüstung?

Das von mir benutzte  RodeNT1A ist zum Beispiel ein professionelles Kondensatormikrofon welches für musikalische Aufnahmen, wie dein Rap, geeignet. Ziel solch eines Mikrofons ist es, deine Stimme so klar und natürlich wie möglich aufzunehmen und dies schafft niemals ein simples Headset, wie ich es am Anfang hatte. Ein  Headset oder USB Mikrofon ist eher für eine schnelle Verständigung gedacht, wenn man als Gamer zockt, aber nicht für einen angenehmen Klang im musikalischen Sinn.

Das selbe Problem mit dem angenehmen Klang haben die meisten Computer auch an der Soundkarte. Oft ist die Hardware für den normalen Verbraucher ausgelegt, welcher Musik anhören möchte und nicht unbedingt selber rappen will. Darum dient ein Audiointerface wie das M Audio Fast Track Pro als eine professionelle externe Soundkarte und bildet die Verbindung zwischen deinem PC und dem Mikrofon. Es ist unverzichtbar für deine eigenen Aufnahmen bei einem guten Rap.

Das XRL Kabel verbindet wie schon erwähnt deine externe Soundkarte mit deinem Mikrofon.

Ein Ploppkiller sieht zwar etwas witzig aus am Anfang, jedoch gehört es aber vor jedes Mikrofon.
Der Grund ist physikalisch erklärbar. Wenn wir harte Buchstaben wie P oder Q sprechen merken wir einen Luftzug, wenn wir unsere Hand davor halten. Vor einem Mikrofon ohne Ploppkiller würde es zu Störgeräuschen kommen, welche unsere Aufnahmen verzerren. Dies wäre sehr schade, wenn das Mikrofon und das Audiointerface schon etwas hochwertiger sind. Auch zischende Laute wie sie vom Buchstabe S verursacht werden, klingen etwas normaler. Man muss nachträglich weniger bearbeiten und dies macht sich an einer guten Klangqualität bemerkbar.

Ein Mikrostativ brauchst du auf jeden Fall, damit dein Mikro wirklich stabil und still steht. Ansonsten müsstest du es in der Luft halten und das verwackelt und verdirbt dir deine Aufnahmen zwecks den Luftzügen.

Geeignete Studiokopfhörer kann ich nur empfehlen, weil die Klangqualität sehr gut ist. Je nach Audio Interface sind sie sogar notwendig, da normale Kopfhörer nicht angeschlossen werden können. Auch bei dem mischen deiner Rapsongs hörst du die vielen kleinen Feinheiten besser heraus.

Eine geeignete Software wie zum Beispiel Cubase ist deine Musikwerkstatt. In einem späteren Artikel werde ich dazu noch mehr und ausführlicher schreiben können. Es ist für dich wichtig zu wissen, dass du mit so einer Software deine Acapella Spuren aufnehmen kannst und auch die Möglichkeit hast die Spuren richtig im Mixing und Mastering zu bearbeiten. Die Stimme muss man gut mixen und mastern von daher kann ich gute Software nur empfehlen. Je nach Programm kann man sogar eigene Beats bauen, oder erstmal Freebeats verwenden.


Was brauchst du sonst noch für dein Rap?

Ein PC, welcher möglichst schon etwas moderner ist. Die Musikproduktion ist schon sehr hardwarelastig.

Ein Blatt Papier und Stifte oder ein Word Dokument/Textdokument um deine Raptexte schreiben zu können. Für das Schreiben der richtigen Raptexte mit einer guten Hook oder  Refrain werde ich noch viele extra Beiträge hochladen.

Genügend Platz in deinem Zimmer für die Ausrüstung. Für einen guten Klang ist auch ein vernünftiges Raumverhältnis wichtig. Leere Räume schallen mehr und produzieren Echos. Die richtige Stellung vom Mikrofon kann schon viel ausmachen. Über dieses Thema werde ich auch extra schreiben.

Viel Zeit für dein Hobby und ausdauernder Einsatz mit viel Liebe zur Musik. Hip Hop ist wie Fahrrad fahren. Am Anfang wirst du sehr zögerlich und langsam, wenn nicht sogar mit Frustration starten, doch je mehr du selber rappst und je mehr Raptexte du schreibst umso besser werden auch deine Ergebnisse in der Musik.

Einen ersten Eindruck von meiner Rapmusik und meinen Raptexten kannst du dir auf meinen Youtube Channel machen:


Wenn du Interesse hast den kompletten Kurs, welcher auf diesem Blog angezeigt wird als praktische Kindle Ebook Ausgabe ohne Werbungen und in einer überarbeiteten Fassung zu erhalten dann geht dies über Amazon:



Von daher wünsche ich dir viel Spass!

gez. DM Noctem



Kommentare:

  1. hey finde diesen artikel echt klasse werd mir wohl einiges zulegen :D

    AntwortenLöschen
  2. echt gut beschrieben !!!! Danke!!!

    AntwortenLöschen
  3. ey klatsch ma preise rein hab luna 2 mike iss bessa oda schlechter greetz aus bln anmue89@web.de!!

    AntwortenLöschen
  4. hm dass die ganzen hardwareteile ihr geld kosten ist für mich akzeptabel. aber muss es wirklich cubase für ca 400 € sein?!
    als anfänger ist das schwer einzuschätzen, gibt es da keine alternativen (zumindestens fürn anfang) im 100 € bereich?

    AntwortenLöschen
  5. Wie schon erwähnt habe ich als Freeware Audacity angegeben.

    Ansonsten kenne ich nur Adobe Audition und Cubase und da solche Software "leider" für den gewerblichen Bereich (professionelle Musikproduktion) ausgelegt ist haben die Dinger ihre stolzen Preise.

    Wenn jemand wirklich gute billige Varianten kennt würde ich mich über Rückmeldungen freuen,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jmd erfahrungen mit Magix Musik Maker Hip Hop Edition?

      Löschen
  6. Ich hatte mal eine Demo Version von Magix Music Maker probiert. Allerdings ist die mir ständig abgestürzt und daher habe ich mit Magix relativ schlechte Erfahrungen.

    Dies ist aber schon ein paar Jahre her und vielleicht haben sie ja etwas mehr drauf.^^

    AntwortenLöschen
  7. und was für nen pc brauch ich? oder geht laptop auch`?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir den laptop nicht empfehlen habe selber nur schlechte erfahrung mit gemacht.

      Löschen
  8. ne frage zu cubase. Da gibt ja verschiedene Versionen (element retail, artist retail, retail usw.) welche genügt jetzt weil da eine 100 und doe andere gleich 500 kostet.

    AntwortenLöschen
  9. Du kannst mit der billigsten Version anfangen und immer noch online updaten auf die besseren Versionen wenn du noch Anfänger sein solltest.

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann das M-Audio Fast Track Pro leider birgendwo finden. Kannst du vieleicht ein anderes empfehlen oder ist ein gebrauchtes vieleicht auch gut

    AntwortenLöschen
  11. hi leute wollte euch mal ein mic vorstellen das ich selber seit 1 jahr benutze sehr guter sound sehr empfehlenswert ---> http://goo.gl/Ph3toa
    greets leude

    AntwortenLöschen
  12. Jo gibt es mittlerweile bessere Mikrofone in der Preisklasse vom Rode NT1-A da ich dies nicht finde

    AntwortenLöschen